Übersetzungen Klimawandel

Übersetzungen zum Klimawandel

Der Klimawandel betrifft jeden einzelnen Menschen auf unserer Erde – diese Erkenntnis scheint endlich durchzudringen. Und mit diesem Wissen gibt es auch immer mehr Texte zum Klimawandel. Die dann wiederum oft übersetzt werden […]

Über-Setzung.de » Übersetzerin Umwelt-/Klimaschutz » Übersetzungen zum Klimawandel

Der Klimawandel betrifft jeden einzelnen Menschen auf unserer Erde – diese Erkenntnis scheint endlich durchzudringen.

Und mit diesem Wissen gibt es auch immer mehr Texte zum Klimawandel. Die dann wiederum oft übersetzt werden. Und da komme ich als Übersetzerin ins Spiel: Weil ich schon seit Jahren Texte zum Klimawandel übersetze, kenne ich mich richtig gut aus und genieße die Klimawandel-Übersetzungen.

Was ist eigentlich der Klimawandel?

Grundsätzlich geht es beim Klimawandel um die vom Menschen verursachte Veränderung des Klimas auf der Erde. Fachleute sprechen auch vom „anthropogenen“ (menschengemachten) Klimawandel. Weil das Klima auf unserem Planeten durchschnittlich immer wärmer wird, nennt man den Klimawandel auch „Erderwärmung“.

Worum geht es in Klimawandel-Übersetzungen?

1. Um die Ursachen des Klimawandels

Treibhausgase übersetzen
Eine Ursache für den Klimawandel: von Flugzeugen ausgestoßene Treibhausgase.

Die von mir übersetzten Klimatexte handeln oft von den Ursachen für die Erderwärmung: den vom Menschen freigesetzten Treibhausgasen. Treibhausgase wie CO2 oder (das stärker wirkende) Methan sammeln sich in der Luft bzw. in der Atmosphäre. Das hat zur Folge, dass ein immer größerer Teil der Sonnenenergie auf der Erde bleibt, statt in den Weltraum zurückgestrahlt zu werden. Dadurch heizt sich die Erde auf, und das Klima verändert sich.

2. Um die Verteilung des Klimawandels

Verteilung des Klimawandels
Für wasserarme Gegenden wie Wüsten ist der Klimawandel besonders schlimm.

Allerdings erwärmt sich unser Planet nicht gleichmäßig. Die Klimatexte, von denen ich Übersetzungen anfertige, untersuchen daher oft, wie sich der Klimawandel verteilt: Welche Erdteile heizen sich besonders auf? Welche gesellschaftlichen Gruppen sind vom Klimawandel stärker betroffen als andere?

3. Um Kipppunkte bei der Erwärmung

Kipppunkte übersetzen
Der Klimawandel verändert Meeresströmungen.

Ein weiteres wichtiges Thema in meinen Klima-Übersetzungen sind die sogenannten Kipppunkte: Werden Kipppunkte erreicht, beschleunigt sich der Klimawandel sprungartig. Beispiele für Kipppunkte sind das Auftauen von Permafrostböden und der Ausfall wichtiger Meeresströmungen.

4. Um die Klimafolgen

Klimafolgen übersetzen
Eine Folge des Klimawandels sind stärkere Stürme.

Weil der Klimawandel schon in vollem Gange ist, handeln meine Übersetzungen auch oft von den Klimafolgen. Dazu gehören neben dem steigenden Meeresspiegel die immer wahrscheinlicheren Extremwetterereignisse wie starke Stürme, Hitze, Überschwemmungen, Dürren usw. Und die indirekten Folgen: Zum Beispiel geraten von Dürre betroffene Wälder leichter in Brand. Und das nicht nur weit weg in Sibirien oder Kalifornien, sondern auch ganz in unserer Nähe – im Sommer 2018 brannten die Brandenburger Wälder schlimmer als je zuvor!

5. Um die Reaktion auf den Klimawandel

Nicht zuletzt untersuchen die von mir übersetzten Klimatexte auch, wie auf den Klimawandel zu reagieren ist. Kann der Klimawandel noch abgemildert werden? Wenigstens bevor er völlig außer Kontrolle gerät? Falls nicht, sollte man besser „Klimafatalismus“ üben und sich voll auf die Anpassung konzentrieren? Wie kann sich der Mensch überhaupt an den Klimawandel anpassen? Wie verträgt sich der Klimaschutz mit anderen Umweltschutzmaßnahmen?

Fazit

Viele Fragen zum Klimawandel sind weiter offen – ein wichtiger Grund, warum ich die Übersetzung von Klimatexten so spannend finde.

Doch bei einer Tatsache ist sich die Wissenschaft in höchstem Grade einig: Der Klimawandel ist in vollem Gange, und er wird vom Menschen verursacht.