Klimawandel-Übersetzungen

Meine liebsten Übersetzungen: Texte zum Klimawandel

Die Klimaforschung ist sehr aktiv. Sie produziert Unmengen an wissenschaftlichen Texten zum Klimawandel, die oft in viele Sprachen übersetzt werden sollen. Hier komme ich ins Spiel: […]

Über-Setzung.de » Übersetzerin Umwelt-/Klimaschutz » Meine liebsten Übersetzungen: Texte zum Klimawandel

Wie bereits erklärt: In der Wissenschaft herrscht weitestgehend Konsens über die Tatsache, dass der Klimawandel stattfindet und vom Menschen verursacht wird.

Da aber viele andere Fragen noch wissenschaftlich geklärt werden müssen, ist die Klimaforschung sehr aktiv. Sie produziert Unmengen an wissenschaftlichen Texten zum Klimawandel, die oft in viele Sprachen übersetzt werden sollen.

Hier komme ich ins Spiel: Die Universitäten, Forschungsinstitute oder einzelnen Wissenschaftler/-innen schicken mir ihren Text und lassen ihn von mir übersetzen.

Meine Arbeitsweise bei Übersetzungen zum Klimawandel

Klimaübersetzungen ins Deutsche, meine Muttersprache, übernehme ich meist selbst – und sie machen mir von allen Aufträgen am meisten Spaß. Geht es ins Englische oder Französische, dann arbeite ich mit muttersprachlichen Übersetzern und Übersetzerinnen zusammen.

Neben den wissenschaftlichen Klimatexten übersetze ich vor allem Pressemitteilungen, Berichte und journalistische Beiträge zum Thema Klimawandel.

Meist geht es darum, die Öffentlichkeit über den Klimawandel aufzuklären. Dieser Aufgabe haben sich Naturschutzorganisationen, Klimastiftungen und Forschungsinstitute verschrieben – viele meiner Kunden kommen aus diesem Bereich.

Bei allen Arten von Übersetzungen zum Klimawandel gilt bei mir:

Ich übersetze keine Texte von Klimawandelskeptikern und keine „Fake-News“.

Ich bin nämlich in der glücklichen Lage, mir meine Auftraggeber aussuchen zu können. Und als umweltbewusste Übersetzerin vertraue ich auf den wissenschaftlichen Konsens in Sachen Klimawandel.

Warum müssen Klimawandel-Texte überhaupt übersetzt werden?

Klimatexte sind kompliziert, vor allem, wenn es sich um klimawissenschaftliche Texte handelt. Und wenn der Inhalt eines Textes kompliziert ist, ist es die Sprache meist auch. Für Nicht-Muttersprachler sind diese komplexen klimawissenschaftlichen Texte besonders schwer zu verstehen – und deshalb müssen sie übersetzt werden.

Die meisten klimawissenschaftlichen Texte werden auf Englisch veröffentlicht. Ich kümmere mich dann um die Übersetzung ins Deutsche oder Französische.

Etwas seltener werden wissenschaftliche Klimatexte auf Deutsch oder Französisch publiziert, aber auch dann gilt: Ich übersetze selbst ins Deutsche und mithilfe von Übersetzerkollegen/-kolleginnen ins Englische und Französische.

Nicht selten ist auch eine Lokalisierung notwendig. Ein gutes Beispiel dafür war vor einigen Jahren die Abwrackprämie (die meiner Meinung nach klimapolitisch völliger Unsinn war, aber darum geht es hier nicht). Sie wurde zunächst in Deutschland eingeführt und dann in abgewandelter Form von den USA übernommen. Allerdings durften in den USA die subventionierten Autos wesentlich mehr Sprit verbrauchen. Das muss in einer Übersetzung natürlich erklärt werden, damit sich die Leser keine falschen Vorstellungen machen, wenn die US-amerikanische Abwrackprämie erwähnt wird.

Was ist bei Klimawandel-Übersetzungen wichtig?

  1. eine tatsachenbetonte Ausdrucksweise: Der Klimawandel ist Realität, und so muss er auch dargestellt werden.
  2. eine wissenschaftliche Schreibweise: Die Tatsachen müssen präzise formuliert und gemäß wissenschaftlicher Arbeitsweise belegt werden.
  3. ein gut verständlicher Stil: Jeder Mensch muss einfach nachvollziehen können, was der Klimawandel bedeutet und was man dagegen tun muss.
  4. korrekte Fachausdrücke statt wörtlicher Übersetzungen: Zum Beispiel wird climate change mitigation als Klimaschutz übersetzt – nicht als Klimawandelminderung, wie Nicht-Übersetzer/-innen denken könnten.

Warum sollten Sie einen spezialisierten Klimawandel-Übersetzer beauftragen?

Ganz einfach: Als auf den Klimawandel spezialisierte Übersetzerin weiß ich, wovon ich rede.

Ich kenne die „Klimasprache“, und ich bleibe auf dem Laufenden: über neue wissenschaftliche Erkenntnisse, über klimabedingte Ereignisse (beispielsweise durch Extremwetter), über Veröffentlichungen und über die Klimapolitik (zum Beispiel Klimakonferenzen).

Veröffentlichungen im Bereich Klima und Umwelt

Wenn Sie sich selbst ein Bild von meinem Können machen wollen, dann lesen Sie doch einfach eine meiner Übersetzungen zum Thema Klimawandel: Prozesse für gerechte Zukunftsgestaltung: Empfehlungen für die Reaktion auf Fridays for Future.