Transkreation oder gute Übersetzung

Transkreation, Übersetzung – und ein Unterschied, der keiner ist

Eine Transkreation ist die „Hinüberschaffung“ – „trans“ für „hinüber“, „Kreation“ für „Schaffung“. Die Betonung liegt auf dem kreativen Schaffensprozess […]

Über-Setzung.de » Professionelle Übersetzerin » Transkreation, Übersetzung – und ein Unterschied, der keiner ist

„Die Übersetzung soll sich natürlich anhören!“ – das ist der häufigste Wunsch meiner Kunden. Damit meinen sie:

Die Übersetzung soll sich so anhören, als hätte ein begabter muttersprachlicher Autor den Text gleich in der Zielsprache verfasst.

Dafür hat sich in letzter Zeit ein neuer Begriff herausgebildet – Transkreation. Dementsprechend werde ich oft gefragt, ob ich „nur Übersetzungen oder auch Transkreationen“ anbiete.

Aber was genau ist der Unterschied? Um diese Frage zu beantworten, erkläre ich erstmal, was Übersetzung und Transkreation überhaupt sind.

Was ist eine Übersetzung?

Eine Übersetzung überträgt Inhalte von einer Sprache in eine andere. Dabei müssen Sprachniveau, Konnotationen, Zielgruppe, kulturelle Gegebenheiten und vieles mehr berücksichtigt werden. Eben so, dass sich der neue Text für einen Muttersprachler ganz natürlich anhört.

Interessanterweise höre ich den Wunsch nach „natürlichen“ Übersetzungen immer öfter, je präsenter maschinelle Übersetzungen werden. Kein Wunder: Von Maschinen geschriebene Texte hören sich – natürlich – alles andere als „natürlich“ an.

Eine Maschine übersetzt nämlich so, wie es ihr Korpus hergibt – nicht aber mit Rücksicht auf Kontext und Schwächen des Originaltextes oder gar mit menschlichem Fingerspitzengefühl.

Ich würde sogar so weit gehen, maschinelle Übersetzungen nicht als Übersetzungen zu bezeichnen. Denn für mich bedeutet Übersetzen, dass ich den Text in meiner Muttersprache neu und kreativ erschaffe. Eine Übersetzung, die sich nicht „natürlich“ anhört, ist für mich keine Übersetzung – sondern eine Eins-zu-eins-Übertragung einzelner Wörter.

Viele Laien können sich das nicht vorstellen, aber: Übersetzen ist ein extrem kreativer Prozess. Natürlich ist mir der Inhalt (das Ziel) vorgegeben, aber die sprachlichen Mittel (den Weg) muss ich mir selber suchen. Ohne Kreativität geht dabei gar nichts – wie ich immer mal wieder merke, wenn ich nicht ausgeschlafen bin oder mein Kopf nicht frei ist …

Was ist eine Transkreation?

Eine Transkreation ist die „Hinüberschaffung“ – „trans“ für „hinüber“, „Kreation“ für „Schaffung“. Die Betonung liegt hier auf dem kreativen Schaffensprozess.

Laut Wikipedia ist eine Transkreation „keine reine Wort-für-Wort-Übersetzung, sondern nimmt Bezug auf das branchenübliche Briefing“. Und: „Der Ausgangstext wird dabei in der anderen Sprache an die spezifischen Bedürfnisse eines bestimmten geografischen Zielmarktes, einer Zielgruppe, eines Marktsegments oder einer Kundengruppe angepasst.“

Aber Moment mal: Genau das ist mir doch auch bei meinen Übersetzungen wichtig! Warum braucht man dafür ein spezielles Wort?

Ein Unterschied, der keiner ist

Laut Wikipedia und anderen Quellen sind „Transkreationen“ vor allem bei Werbetexten wichtig – weil man diese besonders kreativ und frei (also weit weg vom Ausgangstext) übersetzen muss. Aber das heißt keinesfalls, dass ein Übersetzer bei anderen Texten keine Kreativität benötigt!

Und ganz nebenbei sei angemerkt: Texte, die inhaltlich extrem genau übersetzt werden müssen (etwa Rechtstexte), können dem Übersetzer genauso viel Kopfzerbrechen bereiten wie ein Werbetext, weil der Übersetzer eben nicht auf weiter entfernte Lösungen „ausweichen“ darf. Er muss innerhalb eines sehr engen Korsetts die perfekte, „natürliche“ Lösung finden.

Ein begabter Übersetzer erkennt, wann er wie weit vom Ausgangstext abweichen darf und muss. Und natürlich hört sich seine Übersetzung natürlich an. Das heißt wiederum:

Jede gute Übersetzung entspricht den Merkmalen, die häufig einer Transkreation zugeschrieben werden. Für mich besteht zwischen einer echten Übersetzung und einer Transkreation kein Unterschied.

Biete ich auch Transkreationen an?

Na sicher. Ich nenne Transkreationen zwar lieber „gute Übersetzungen“, aber ich erfülle beim Übersetzen voll und ganz die Kriterien für Transkreationen.

Noch Fragen? Einfach hier klicken.

Privacy Preference Center

Necessary

Advertising

Analytics

Other