Hier bloggt die Übersetzerin Christiane Focking.

Wie man’s dreht und wendet

Übersetzung falscher Freund

Anlässlich des Geburtstags von Nelson Mandela habe ich dessen Biografie auf der Seite http://www.kapstadt-net.de/pages/home/geschichte/nelson-mandela/fotogalerie/familie.php gelesen. Dabei stolperte ich über den Satz: „Der Vater von Mandela hieß mit Vornamen Gadia Henry und war im Besitz von vier Frauen.“

Ich bin nicht sicher, ob es sich dabei um eine unglückliche Übersetzung handelt. Jedenfalls löste dieser Satz bei mir sofort Mitleid mit dem armen Mann aus, der von vier Frauen besessen wurde. Er starb sicherlich gevierteilt …

Abonnieren Sie neue Artikel zu Übersetzung und Nachhaltigkeit:







Loading

Übersetzungen Christiane Focking

Kommentare

Eine Antwort zu „Wie man’s dreht und wendet“

  1. Was kleine Übersetzungsfehler doch anrichten können.
    Hoffen wir einfach mal, dass es auch wirklich ein Fehler war.
    Dein Blog bringt mich immer wieder zum Schmunzeln.
    LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert