Über-Setzung.de » Blog einer Übersetzerin » Plunzige Erkenntnisse

Im Herbst letzten Jahres trieb es mich an und um (und in, aber darum geht’s hier nicht) den Plunzsee. Im Nachhinein wollte ich dann wissen, woher dieser Name kommt.

Die Online-Gemeinde kennt relativ übereinstimmend zwei Bedeutungen. Im Lexikon der bedrohten Wörter sind sie zusammengefasst: „Plunz“ als Blutwurst (vom österreichischen „Blunzen“) und „Plunze“ als Schimpfwort für eine alte Frau.

Warum dieser See nun heißt, wie er heißt, will ich jetzt eigentlich nicht mehr so genau wissen. Ich hoffe einfach, dass der Name sich auf den plunzförmigen Umriss bezieht.

4 Kommentare

*Lol* 😀 Ja, bei manchen geographischen Bezeichnungen möchte man echt gar nicht wissen, wie diese entstanden sind. Vielleicht ist das „Plunz“ in „Plunzsee“ aber auch einfach ein kleiner onomatopoetischer Hinweis auf das Geräusch, das entsteht, wen man ausversehen in den See reinfällt. 😉

Schreibe einen Kommentar

Privacy Preference Center

Necessary

Advertising

Analytics

Other