Übersetzung lange Wörter

Deren ihre Mitarbeiter

Über-Setzung.de » Professionelle Übersetzerin » Deren ihre Mitarbeiter

Immer wieder stolpere ich in Texten, die ich lektoriere, über Schwierigkeiten mit der Verwendung von Possessivpronomen, also besitzanzeigenden Fürwörtern.

Das Deutsche kennt nämlich, im Gegensatz zu vielen anderen Sprachen, „normale“ (reflexive) Possessivpronomen (z. B. „seine“, „ihre“) und nichtreflexive Possessivpronomen („dessen“, „deren“).

Der Unterschied ist: Die reflexiven Possessivpronomen beziehen sich auf das Subjekt des Satzes zurück; die nichtreflexiven Possessivpronomen hingegen beziehen sich auf den zuletzt genannten Ausdruck, der grammatisch passt.

Ein Beispiel:

Die Mitarbeiter der Unternehmensgruppe und ihrer/von deren Tochtergesellschaften sowie deren/ihre Angehörige/-n sind von der Teilnahme ausgeschlossen.

Hieße es „ihrer Tochtergesellschaften“, würde das bedeuten, dass die Tochtergesellschaften den Mitarbeitern gehören, weil sich „ihrer“ auf das Subjekt (die Mitarbeiter) bezieht. Mit „von deren“ wird hingegen klar, dass die Tochtergesellschaften zur Unternehmensgruppe gehören.

Das Gleiche gilt im Fall der Angehörigen: Nur mit „ihre Angehörigen“ ist klar, dass es um die Angehörigen der Mitarbeiter geht. Mit „deren“ ergäbe sich die Bedeutung „die Angehörigen der Tochtergesellschaften“, weil „Tochtergesellschaften“ der zuletzt genannten Ausdruck ist, zu dem „deren“ grammatisch passt.

Der Satz muss also heißen:

Die Mitarbeiter der Unternehmensgruppe und von deren Tochtergesellschaften sowie ihre Angehörigen sind von der Teilnahme ausgeschlossen.