Nagerthemen

Ich stehe mit einem ungarischen Freund vor dem Schloss Schönbrunn, als plötzlich ein putziges Eichhörnchen vorbeihuscht. Natürlich will ich sofort das ungarische Wort wissen und bin ganz erleichtert, wie harmlos es ist: mókus. Dann kommt natürlich die Gegenfrage, und die Aussprache des Worts „Eichhörnchen“ beschäftigt uns die folgende halbe Stunde.

Es hätte schlimmer kommen können, denn Ungarn können immerhin ein „h“ aussprechen. Mit Franzosen hätte das Thema Eichhörnchen erfahrungsgemäß den ganzen Nachmittag in Anspruch genommen.

Posthum-Würdigung des Lateinunterrichts

Liebe Frau Krause,

danke. Danke für Ihren furchtbaren Lateinunterricht. Das, was Sie mir damals eingebläut haben – und das ist wörtlich zu verstehen, denn Wichtiges musste in Ihrem Unterricht stets in Lilablassblau unterstrichen werden –, verschafft mir heute mein täglich’ Brot.

Ich habe Ihren Unterricht gehasst. Dennoch, das Latinum wollte ich haben, denn wenn man mal „irgendwas mit Sprachen“ anfangen will, könnte dieses Papier Gold wert sein. Das hat sich allerdings in meinem Fall nie bewahrheitet. “Posthum-Würdigung des Lateinunterrichts” weiterlesen